PfaPfarrer Kiefmannrrer Herr Johannes Kiefmann

Der „Neue“ heißt Johannes Kiefmann und kommt aus Oberviechtach. Dort wurde ich am 28. Oktober 1980 geboren. Zusammen mit einer fünf Jahre älteren Schwester verbrachte ich meine Kindheit dort. Nachdem ich die Grundschule und das Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach besucht hatte, entschloss ich mich nach erfolgreichem Abitur im Jahr 2000 ins Priesterseminar Regensburg einzutreten. Viele positive Erfahrungen in der Jugend- und Ministrantenarbeit haben mich zu diesem Schritt bewogen. Jetzt freue ich mich als Gemeinde mit Ihnen unterwegs zu sein. Wir werden gemeinsame kirchliche Feste feiern, gemeinsam Wendepunkte menschlichen Lebens begehen, mit den Gremien und Vereinen arbeiten und dadurch Leuten die frohe Botschaft verkünden. Das ist mein Wunsch für die gemeinsame Zeit. Priester ist man nie für sich selber. Man ist immer eingebettet in eine Gemeinde. Ich lade Sie ein mit mir zusammen Gemeinde zu gestalten. Sich mit einzubringen, zu den Gottesdiensten zu kommen und gemeinsam durch das Kirchenjahr zu gehen. Unser Pfarrbrief ist auch hier auf unserer Homepage. Hier können Sie immer aktuell sehen, was bei uns so los ist. Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Es grüßt sie herzlich ihr Stadtpfarrer

Pfarrvikar Herr Hrudaya Kumar Madanu

Pfarrer KiefmannIch heiße Hrudaya Kumar Madanu und bin aus Indien. Ich wurde 1971 in Fathima Nagar (Toopran), in Telangana in Südindien geboren. Ich bin mit drei Geschwistern aufgewachsen. Nach meiner Schulzeit von 1977 bis 1987 bin ich 1987 ins Priesterseminar eingetreten. Am 11. Februar 1998 wurde ich nach dem Studium des Philosophie und Theologie zum Priester für mein Heimatbistum Hyderabad geweiht. Zwei Jahre war ich Kaplan in einer Pfarrei, die folgenden drei Jahre war ich Pfarrer. Neben meiner Arbeit in der Pfarrei habe ich die Ausbildung als Lehrer gemacht. Ich war dann ein Jahr stellvertretender Schuldirektor. Danach war ich elf Jahre lang in drei Schulen meines Heimatbistums Schulleiter. Seit August 2015 bin ich hier in Deutschland und seit September 2015 Pfarrvikar in der Pfarreiengemeinschaft Vilseck - Schlicht - Sorghof.

Pfarrer StD i. R. Lothar Kittelberger

Pfarrer KiefmannGeboren und getauft worden bin ich im Oktober 1943 in Mallersdorf, aufgewachsen und zur Schule gegangen in Dachau. Von 1964 bis 1970 studierte ich Mathematik und Physik an der Technischen Hochschule München und war ab 1970 als Gymnasiallehrer in Oberviechtach tätig. Nachdem ich seit meiner Jugend in Dachau und dann auch in Oberviechtach aktiv im kirchlichen Bereich tätig war, erreichte mich 1974 die Berufung zum Priestertum. Neben meiner schulischen Tätigkeit studierte ich dann Theologie und wurde 1978 von Bischof Dr. Rudolf Graber zum Priester geweiht, übte aber meinen Beruf als Gymnasiallehrer weiter aus – bis zum Ruhestand 2006. Seitdem habe ich meinen Hauptwohnsitz (wieder) in Dachau, bin aber oft und gerne bei meinem ehemaligen Schüler Pfr. Johannes Kiefmann hier im Pfarreienverband Vilseck – Schlicht – Sorghof tätig.

Pfarrer i. R. Josef Wittmann

Pfarrer KiefmannJosef Wittmann wurde 1936 in Ursensollen geboren. Nach seiner Schulzeit, sowie dem Studium wurde er 1970 zum Priester geweiht. Er war zunächst Kaplan in Berngau, Ingolstadt/Herz Jesu und Herrieden. 1981 wurde er zum Pfarrer von Edelsfeld ernannt. Dort blieb er 26 Jahre lang Seelsorger; zudem betreute er ab 2004 die Pfarrei Königstein als Pfarradministrator mit. Josef Wittmann war darüber hinaus von 1983 an Dekan des Dekanates Kastl in der Diözese Eichstätt. 2007 trat er in den Ruhestand, den er in Vilseck und damit in der Diözese Regensburg verbringt. Als Ruhestandsgeistlicher half er zunächst in Vilseck Stadtpfarrer Dietmar Schindler und seit 2015 unterstützt er in der Pfarreiengemeinschaft Vilseck – Schlicht – Sorghof Stadtpfarrer Johannes Kiefmann.